Coronavirus : Angepasste Angebote und Öffnungszeiten

(Bern, 21.10.2020) Mit der Lockerung der Massnahmen gegen das Coronavirus sind unsere Angebote grosstenteils zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.

Gemäss unserem Grundauftrag ist die Caritas Bern dafür da, dass armutsbetroffene Menschen im Kanton Bern gerade in diesen schwierigen Zeiten auf unsere Unterstützung zählen können. Aufgrund der Schutzmassnahmen mussten wir während einiger Wochen unsere Angebote und Öffnungszeiten anpassen. Nun sind die meisten Angebote wieder zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.

Empfang Caritas Bern
Unser Empfangsschalter an der Zähringerstrasse 25 ist normal geöffnet:
Montag bis Freitag: 08:30-12:00, 13:30-16:30.
Wir sind auch per Telefon unter 031 378 60 00 und per E-Mail an erreichbar.
Die wichtigsten Kontaktdaten finden Sie auch hier.

KulturLegi
Aufgrund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit dem Coronavirus, können Sie Anträge elektronisch an , per Post, mittels Einwurf in den Briefkasten an der Zähringer-
strasse 25 einreichen oder nach telefonischer Vereinbarung persönlich vorbeikommen.
Aktuelle Information finden Sie unter KulturLegi Bern

Caritas-Märkte
Die Caritas-Märkte sind normal geöffnet. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Dolmetschdienst Comprendi
Dolmetschdienstleistungen können gebucht werden. Auch gibt es die Möglichkeit von Telefondolmetschen. Wir bitten die Kundinnen und Kunden, die separaten Erläuterungen zum Dolmetschdienst zu beachten.

Freiwilligenarbeit
Freiwillig Einsätze dürfen in kleinen Gruppen stattfinden. Wir bitten unsere Freiwilligen jedoch, sich an die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit zu halten. Konkret bitten wir diese, auf alle nicht zwingenden Treffen im Rahmen ihres Freiwilligeneinsatzes zu verzichten. Dies gilt ganz besonders, wenn jemand aufgrund von Alter und/oder Vorerkrankung zur Risikogruppe gehört. Keine Treffen muss nicht “Funkstille” bedeuten. Sie können die Begleitung auch auf andere Kanäle verlegen: Telefon, Videotelefonie, Mail, Textnachrichten, Briefpost.

Sich solidarisch zeigen
Wer sich gerade jetzt besonders solidarisch zeigen möchte: Caritas Schweiz und die Glückskette haben eine Spendenaktion lanciert zugunsten von Menschen, die aufgrund von Corona in eine Notlage geraten sind. Für den Kanton Bern wird das Projekt von Caritas Bern umgesetzt. Spenden können unter www.caritas-bern.ch/spenden getätigt werden.

Selber Hilfe in Anspruch nehmen
Personen, die selber von der aktuellen Krise betroffen sind, können bei der Caritas Bern Hilfe in Form von Einkaufsgutscheinen für die Caritas-Märkte oder direkte finanzielle Hilfe beantragen. Im Vordergrund steht die Unterstützung von armutsbetroffenen Familien und deren Kinder. Menschen, welche die entsprechende Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, finden hier weitere Informationen.

Weiterführende Informationen
Die Gesundheit unserer Klientinnen und Klienten, unserer Freiwilligen und unserer Partner ist uns wichtig. Auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit finden sich zahlreiche Hygienempfehlungen und entsprechende Erklärvideos. Dort finden sich auch Informationen in verschiedenen Fremdsprachen. Das entsprechende Angebot wird laufend ausgeweitet. Lohnenswert zu besuchen ist auch die Webseite von Diaspora TV. Hier finden sich Erklär-Videos in verschiedenen Sprachen.

Da auf nationaler und kantonaler Ebene ständig weitere Massnahmen entschieden und umgesetzt werden, werden auch wir unsere Massnahmen laufend anpassen und diese Seite entsprechend aktualisieren.