Flüchtlingssozialdienst: Flüchtlinge nachhaltig integrieren

Der Flüchtlingssozialdienst der Caritas Bern leistet im Auftrag des Kantons Bern individuelle Sozialhilfe für anerkannte Flüchtlinge. Ziel ist die soziale und berufliche Integration der Flüchtlinge.

Der Flüchtlingssozialdienst sichert die wirtschaftliche Existenz der Flüchtlinge im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. In Beratungen werden gemeinsam individuelle und realistische Ziele definiert sowie Unterstützungsangebote vermittelt. Die Integrationsmassnahmen beinhalten Programme zum Spracherwerb, Kurse mit Grundinformationen zum Leben in der Schweiz, Aus- und Weiterbildungen, Umschulungen, Einarbeitungshilfen und gezielte Angebote zur Verbesserung der Startbedingungen im Arbeitsmarkt. Ziel ist die nachhaltige soziale und berufliche Integration der Flüchtlinge.

Caritas Bern: Angebot aus einer Hand

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet der Flüchtlingssozialdienst eng mit anderen Angeboten der Caritas Bern zusammen: Dem FlicFlac-Stellennetz und dem Arbeitsintegrationsprojekt Caritas Perspektive, dem Dolmetschdienst «comprendi?», der Freiwilligenarbeit oder der Fachstelle Wohnen, welche die Flüchtlinge bei der Suche einer eigenen Wohnung unterstützt. Dieses Angebot der Caritas Bern aus einer Hand erlaubt eine effiziente und nachhaltige Begleitung der Flüchtlinge auf dem Weg zur persönlichen und wirtschaftlichen Selbstständigkeit.

Zusammenarbeit mit externen Partnern

Der Flüchtlingssozialdienst arbeitet auch mit zahlreichen externen Stellen zusammen, insbesondere mit dem Kanton Bern und privaten Partnern aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich. Dieses Zusammenspiel ist entscheidend, um den Flüchtlingen gute Startmöglichkeiten in der Schweiz zu ermöglichen und sie möglichst schnell an die Gesellschaft und den Schweizerischen Arbeitsmarkt heranzuführen. Dank ihrem breiten Wissen in der Flüchtlingsintegration wirkt Caritas Bern auch beratend: Für Unternehmen, welche einen Flüchtling einstellen möchten, oder für Vermieter, welche eine Wohnung anzubieten haben.

Kontakt

031 378 60 00,  

Weitere Informationen erhalten Sie im Factsheet.           

Medienbeiträge                

Wie können Sie den Flüchtlingssozialdienst unterstützen?