Fachstelle Wohnen: Wohnraumvermittlung an Flüchtlinge

Die Fachstelle Wohnen vermittelt im Auftrag des Kantons Bern Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge. Zu diesem Zweck arbeitet sie eng mit professionellen und privaten Vermietern von Wohnungen zusammen.

Mit der positiven Beantwortung ihres Asylgesuchs endet für Flüchtlinge der Aufenthalt im Durchgangszentrum und sie sind auf eine eigene Wohnung angewiesen. Die Fachstelle Wohnen unterstützt sie bei dieser Suche. In einem eng geführten Prozess begleitet sie die Flüchtlinge bis zur Wohnungsübergabe.

Enge Zusammenarbeit mit Vermietern

Um genügend Wohnraum für die Flüchtlinge zu finden, arbeitet die Fachstelle Wohnen eng mit professionellen und privaten Vermieterinnen und Vermietern von Wohnungen zusammen. Von dieser Zusammenarbeit profitieren beide Seiten: Die Fachstelle Wohnen, welche den Flüchtlingen geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen kann – und die Vermietenden, welche ihren Wohnraum lückenlos vermieten und Umtriebe und Inseratekosten sparen können.

Kursangebot zum Thema Wohnen

Die Fachstelle Wohnen bietet den anerkannten Flüchtlingen Kurse zum Thema «Wohnen in der Schweiz» an. Dadurch fördert sie deren Kompetenzen im Bereich Wohnen und leistet einen wichtigen Beitrag zu ihrer erfolgreichen Integration.

Wohngemeinschaften für junge erwachsene Flüchtlinge

Für junge erwachsene Flüchtlinge führt die Fachstelle Wohnen Wohngemeinschaften und bietet eine regelmässige Wohnbegleitung vor Ort an. Damit wird auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Bevölkerungsgruppe eingegangen und deren Wohn- und Alltagskompetenzen werden gezielt gestärkt.

Weitere Informationen:

Kontakt

Judith Ledezma und Andreas Zürcher, Co-Leitende der Fachstelle Wohnen, erteilen Ihnen gerne weitere Auskünfte:

031 378 60 00 (Zentrale)

 

Wie können Sie die Fachstelle Wohnen unterstützen?