FlicFlac-Stellennetz: Befristete Arbeitseinsätze

Das FlicFlac-Stellennetz vermittelt befristete Arbeitseinsätze an Personen ohne Anrecht auf Arbeitslosengeld. Zielgruppe sind anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene sowie Klient/innen von öffentlichen Sozialdiensten.

Ziel von FlicFlac ist die soziale und berufliche Integration der Programmteilnehmenden.

Kernelemente von FlicFlac

Das FlicFlac-Stellennetz vermittelt Einsätze und Praktika in Betrieben unterschiedlicher Branchen. Die Einsatzdauer beträgt in der Regel 6 Monate, während der die Programmteilnehmenden von der Caritas Bern eng begleitet werden. Gegebenenfalls folgt eine Nachbegleitung, um gute Anschlusslösungen sicherzustellen. Ergänzt werden die Einsätze durch ein passendes Bildungs- und Coachingangebot. Die Teilnehmenden erarbeiten dort realistische Berufsziele, werden bei der Stellensuche und Bewerbungsprozessen unterstützt und verbessern ihre Deutschkenntnisse.

Mit wem arbeitet das FlicFlac-Stellenetz zusammen?

Die Teilnehmenden werden dem FlicFlac-Stellennetz von Partnerorganisationen aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich sowie öffentlichen Sozialdiensten zugewiesen. Bei der Platzierung der Programmteilnehmenden arbeitet FlicFlac mit zahlreichen und wechselnden Non-Profit-Organisationen, öffentlichen Betrieben und privaten Unternehmen zusammen. FlicFlac-Teilnehmende sind in allen Arbeitsbereichen, jedoch insbesondere in der Gastronomie, der Reinigung und Hauswirtschaft, der Hauswartung, im Bereich Lager und Verkauf, der Pflege, im Handwerksbereich oder in der Administration tätig. Ihre Einsätze werden über einen Leistungsvertrag mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion der Kantons Bern und direkt über die zuweisenden Stellen finanziert.

Weitere Informationen:

Factsheet FlicFlac 

Webseite FlicFlac 

Kontakt

Philippe Lindegger, Leiter FlicFlac-Stellennetz, hilft Ihnen gerne weiter:
031 378 60 23,

Wie können Sie das FlicFlac-Stellennetz unterstützen?